Schröpfen

SCHRÖPFEN

Beim Schröpfen werden Gläser angesaugt um Haut und Muskeln zu stimulieren. Schröpfen gehört zu den ältesten Naturheilkundeverfahren und ist seit Jahrhunderten bei uns bekannt.

Es wird in einer Glaskugel mit einer Flamme Sauerstoff «verbrannt» und rasch auf die Haut aufgesetzt. Dadurch entsteht ein Unterdruck, die Kugel saugt sich auf der Hautoberfläche fest. Das Schröpfen ist eine einfache und effektive Therapiemethode. Durch dieses Verfahren wird Wärme produziert der Unterdruck wirkt wie eine Bindegewebsmassage. Der Fluss von Qi, Blut und Lymphflüssigkeit wird angeregt, die lokale Durchblutung der Haut- und Muskelschichten wird gefördert.

Besonders gut lassen sich damit Beschwerden der Muskulatur wie Verspannungen, Myalgien etc. behandeln.